Die Multiplikatorenveranstaltungen

1. Der kleine Dienstweg – ziviler Ungehorsam und dessen Anwendung

26. September 2015, 15 Uhr – 18 Uhr

Teilnehmer:

bis zu 50 Teilnehmer;Firmeninhaber in Gera, Flüchtlinge, Mitarbeiter der Ausländerbehörden, Mitarbeiter der Diakonie, Mitarbeiter der Arbeitsagentur

Thema dieses Abends ist es abzuwägen, wann der Zweck die Mittel heiligt und wie die Dienstwege zu verkürzen sind um z.B. Flüchtlingen kurzfristig einen Arztbesuch zu ermöglichen oder ihnen zum Spracherwerb einen Minijob anzubieten. Bei diesem Treffen werden sowohl Menschen der Ausländerbehörde, als auch Firmeninhaber geladen, um besser zu verstehen, wie hoch die bürokratischen Hürden sind und wie selbige zu verbessern oder zu ergänzen wären.

 

2. Moralisch handeln für Anfänger

24. Oktober 2015 15 Uhr – 18 Uhr

Teilnehmer:

bis zu 50 Diskutanten

Wie ist es mit der moralischen Erziehung der Kinder bestellt? Was können wir von anderen Kulturen lernen? Wie kann moralisch richtiges Verhalten zu einer Gewohnheit, einer Selbstverständlichkeit werden?

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Erziehung zu Hause, in der Schule und in der Gesellschaft in den unterschiedlichsten Kulturen zu erforschen, daraus einen anwendbaren Nutzen zu ziehen und positive Impulse in der Erziehung aufzugreifen und diese trotz neoliberaler Zwänge beizubehalten.

 

Besuche den Blog →

Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring brauchen nutzlose Dinge aus Werkstatt, Haus und Garten   Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring laden alle Sammler, Jäger und Frühjahrsputzer dazu ein, ihre nutzlos gewordenen Kleingegenstände zur Aufwertung für einen „Upcycling“-Tag  in die Tonhalle, statt in die Tonne, zu bringen. Am 23.April können Sie dann Zeuge werden, wie Ihren Dingen ...