Harpagon ist ein Geizhals in Reinkultur, der allen Menschen, vor allem aber seinen Kindern misstraut und daher eine Geldkassette im Garten vergraben hat. Nun befürchtet er man könneihm diese stehlen.
Molierés Tragikomödie zeigt auf, wohin der Geiz den Menschen treiben kann: je mehr er bestitzt, desto größer ist die Angst vor dem Verlust, so scheint es. Auf jeden Fall bietet uns “Der Geizige” eine spannende Vorlage, um vielfältige darstellerische Möglichkeiten auszuschöpfen: von Commedia dell´arte über die Opera buffa bis hin zu modernen Ausdrucksformen. Wir werden uns bei allem bedienen, was uns hilft, die Geschichte facettenreich nachzuerzählen und menschliche Abgründe, Leidenschaften und Sehnsüchte auszudrücken.

Leitung: Peter Przetak

Weitere Vorstellungen:

05. – 07. Mai 2017
jeweils 20:00 Uhr

Besuche den Blog →

Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring brauchen nutzlose Dinge aus Werkstatt, Haus und Garten   Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring laden alle Sammler, Jäger und Frühjahrsputzer dazu ein, ihre nutzlos gewordenen Kleingegenstände zur Aufwertung für einen „Upcycling“-Tag  in die Tonhalle, statt in die Tonne, zu bringen. Am 23.April können Sie dann Zeuge werden, wie Ihren Dingen ...