Theaterpädagoge in Altenburg

David Schönherr wurde 1980 am Niederrhein geboren und studierte von 2003 bis 2008 Leipzig Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik. Mit seinem Regiedebüt „König Ubu“ gewann er 2007 beim Internationalen Festival für Theaterregie in Trient (Italien) den ersten Preis der Festivaljury sowie den Preis der jungen Jury. Seit 2008 leitet er das Internationale Theaterfestival „versionale“, welches seitdem in sieben verschiedenen Städten stattfand und mehr als 5.000 Künstler auf die Bühne gebracht hat. Nach kurzen Stationen bei „Dramaten“ in Dresden, den Carl-Orff-Festspielen Andechs und einem Gastspiel bei der „Sommerwerft“ in Frankfurt arbeitete er in Leipzig an verschiedenen Einrichtungen als Theaterpädagoge, unter anderem am Theater der Jungen Welt, wo er die Produktionen „Crystal“, „Tod eines Handlungsreisenden“ und „Kasimir und Karoline“ theaterpädagogisch bereicherte. In Kooperation mit dem Jungen Schauspiel Zürich entstand unter seiner Leitung die multimediale Jugendclub-Soap-Produktion „521 Komma 9 – die besonders normale City-Soap“, die parallel in Zürich und Leipzig spielte. 2013 brachte die Frankfurter Verlagsanstalt seinen ersten Roman „Der Widerschein“ heraus, der es auf die Hotlist der besten Debüts des Jahres schaffte.

Besuche den Blog →

Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring brauchen nutzlose Dinge aus Werkstatt, Haus und Garten   Die TheaterFABRIK und der Stadtjugendring laden alle Sammler, Jäger und Frühjahrsputzer dazu ein, ihre nutzlos gewordenen Kleingegenstände zur Aufwertung für einen „Upcycling“-Tag  in die Tonhalle, statt in die Tonne, zu bringen. Am 23.April können Sie dann Zeuge werden, wie Ihren Dingen ...